SGL Carbon SEEI Kaufen
02.12. 21:59 7,400€ -1,33%
SGL Carbon SE (-0,52%)

SGL Carbon adressiert die Wachstumsmärkte LI-Akkus, Brennstoffzellen und Energiewende. Ein bullischer Zykliker!

Chart-Tweets Jörg Meyer

Die Zykliker sind in dieser Woche angesprungen, da ab Donnerstag wahrscheinlich die Gaslieferungen durch Nord Stream 1 wieder anlaufen. Zudem könnte die Inflationsdynamik schon den Höhepunkt erreicht haben. SGL Carbon etabliert seit Mai eine neue Aufwärtsbewegung und dahinter steckt die Ausrichtung auf neue Wachstumsmärkte.

SGL Carbon rückt wieder in den Fokus, weil der Anbieter von Grafiten sowie carbonfaserverstärkten Verbundmaterialien besser als erwartet durch das aktuelle Wirtschaftsumfeld kommt und mehrere Wachstumsmärkte adressiert. Anfang Juni erhöhte das Management die 2022er Prognose. Der Umsatz wird bei 1,1 Mrd. Euro statt 1 Mrd. Euro liegen. Das EBIT soll 70-90 Mio. Euro statt 50-70 Mio. Euro erreichen. Höhere Kosten für Energie, Rohstoffe und Transport gibt SGL an die Kunden weiter. Bis 2025 will SGL schon 1,3-1,4 Mrd. Euro umsetzen.

Wachstumschancen lauern bei Grafiten für die Auskleidung von Öfen für MOCVD-Prozesse sowie LI-Akkus, carbonfaserverstärkten Verbundmaterialen für E-Autos und neue Generationen an Windkraftanlagen sowie Gasdiffusionsschichten für Brennstoffzellen. Gerade die Nachfrageimpulse durch LI-Akkus und Brennstoffzellen sind in der mittelfristigen Prognose noch nicht berücksichtigt. MOCVD-Prozesse werden für die Fertigung von SiC-Chips sowie Micro LEDs bedeutsamer. Der Konsens geht bis 2023 von 0,46 Euro/Aktie an Gewinn aus und erwartet bis 2025 nochmals einen Sprung auf 0,84 Euro/Aktie. Dann wäre das KGV bei acht. Die Aktie aktiviert mit dem aktuellen Ausbruch ein neues Long-Signal.

SGL Carbon SE (-0,52%)