ABOUT YOU HOLDING AGEI Kaufen
23.09. 21:59 23,300€ +7,87%
ZALANDO SEEI Kaufen
23.09. 21:59 88,210€ +2,55%
22.07. 11:44

ROUNDUP: Online-Modehändler About You wächst weiter rasant - Aktie legt zu


HAMBURG (dpa-AFX) - Der Online-Modehändler About You blickt nach zuletzt guten Geschäften etwas optimistischer auf das laufende Geschäftsjahr 2021/22. Es sei realistisch, beim angepeilten Umsatzplus von 40 bis 50 Prozent die obere Grenze von 1,75 Milliarden Euro zu erreichen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hamburg mit. Die Aktie des seit Mitte Juni an der Börse notierten Konzerns legte in den ersten Handelsstunden zu.

Der Zalando-Konkurrent konnte im Ende Mai ausgelaufenen ersten Quartal den Erlös unter anderem dank der Expansion in neue Länder um zwei Drittel auf 422 Millionen Euro steigern. Fast die Hälfte davon wurde in Deutschland, Österreich und der Schweiz umgesetzt. Als neue Märkte wurden die Länder Portugal, Griechenland und Norwegen erschlossen. Zudem sei das zweite Quartal stark angelaufen.

Der Kurs der Aktie stieg nach der Veröffentlichung des Quartalsberichts am Vormittag um knapp zwei Prozent auf fast 26 Euro. About You wurde Mitte Juni zu 23 Euro je Aktie an der Börse platziert. Das Unternehmen wird derzeit mit knapp 4,8 Milliarden Euro bewertet. Der Modehändler wurde 2014 als Tochtergesellschaft des Hamburger Versandhandelsriesen Otto Group gegründet, welche bis heute nach Informationen von About You größter Teilhaber ist.

Das Geschäft von About You bleibt weiter defizitär, der Verlust steigt zwar, allerdings steigt der Umsatz deutlich schneller. Der um Einmaleffekte, Restrukturierungskosten und anteilsbasierte Vergütungen bereinigte Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) betrug 12,3 Millionen Euro und fiel damit rund 15 Prozent höher aus als noch vor einem Jahr. Profitabel ist bereits hingegen das B2B-Segment Tech, Media and Enabling (TME), in dem About You eine digitale White-Label-Plattform für Kunden anbietet. Hier wurden knapp 5 Millionen Euro erwirtschaftet.

Die operative Marge verbesserte sich konzernweit von minus 4,2 auf minus 2,9 Prozent. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet der Konzern mit Gesamtinvestitionen in Höhe von 34 Millionen Euro. Operativ wird ein Verlust von 70 Millionen Euro und damit fast doppelt so viel wie im Vorjahr angepeilt. Mittelfristig plant das Unternehmen beim Umsatz die Marke von 5 Milliarden Euro zu knacken./lew/zb/knd/stk