PSI Software AGEI Kaufen
26.02. 08:02 21,175€ -0,12%
27.07. 09:05

EQS-News: PSI im 1. Halbjahr mit starkem Industriegeschäft und Einmalaufwendungen im Bereich Elektrische Netze (deutsch)


PSI im 1. Halbjahr mit starkem Industriegeschäft und Einmalaufwendungen im Bereich Elektrische Netze

^
EQS-News: PSI Software AG / Schlagwort(e):
Halbjahresergebnis/Halbjahresbericht
PSI im 1. Halbjahr mit starkem Industriegeschäft und Einmalaufwendungen im
Bereich Elektrische Netze

27.07.2023 / 09:05 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

PSI im 1. Halbjahr mit starkem Industriegeschäft und Einmalaufwendungen im
Bereich Elektrische Netze
- Auftragseingang 12,7 % über dem Halbjahreswert 2022 bei 167 Millionen Euro
- Umsatzsteigerung um 2,4 % auf 119,3 Millionen Euro
- EBIT deutlich durch Einmalaufwendungen und Risikovorsorge belastet

Kennzahlen (TEUR) 01.01. - 01.01. - Verände-
30.06.2023 30.06.2022 rung
Umsatz 119.267 116.450 +2,4 %
EBIT -5.363 8.179 >100 %
Konzernergebnis -8.744 4.446 >100 %
Ergebnis je Aktie -0,56 0,28 >100 %
(EUR)
Berlin, 27. Juli 2023 - Der PSI-Konzern hat im ersten Halbjahr 2023 den
Umsatz um 2,4 % auf 119,3 Millionen Euro erhöht (30.06.2022: 116,5 Millionen
Euro). Das Betriebsergebnis (EBIT) wurde durch Einmalaufwendungen im
Zusammenhang mit dem Vorstandswechsel und der Änderung der Rechtsform in
eine Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea, SE),
Folgebelastungen aus Redispatch-2.0-Projekten sowie Risikovorsorge und
Wertberichtigungen in Altprojekten im Bereich Elektrische Netze belastet,
wodurch es deutlich auf -5,4 Millionen Euro zurückging (30.06.2022: 8,2
Millionen Euro). Das Konzernergebnis verschlechterte sich entsprechend auf
-8,7
Millionen Euro (30.06.2022: 4,4 Millionen Euro). Der Auftragseingang lag mit
169 Millionen Euro 12,7 % über dem Wert des Vorjahreszeitraums (30.06.2022:
150 Millionen Euro). Der Auftragsbestand am 30.06.2023 übertraf mit 197
Millionen Euro den Vorjahreswert um 4,8 % (30.06.2022: 188 Millionen Euro).

Das Segment Energiemanagement (Energienetze, Energiehandel, Personenverkehr)
erzielte einen 5,7 % geringeren Umsatz von 57,8 Millionen Euro (30.06.2022:
61,3 Millionen Euro) und ein deutlich verschlechtertes Betriebsergebnis von
-8,2 Millionen Euro (30.06.2022: 0,9 Millionen Euro). Im Geschäftsbereich
Elektrische Netze wurde mit Wirkung zum 1. Juli 2023 ein neues Management
etabliert, das mit Hochdruck an der Bereinigung der Belastungen und Risiken
aus Altprojekten sowie der für 2023 geplanten Abnahme der Redispatch 2.0
Projekte arbeitet, wobei erste Fortschritte erzielt wurden. Weiterhin wurden
wichtige, lukrative Neuaufträge gewonnen, die einem angepassten Prozess für
die Auftragsannahme unterliegen, mit dem Risiken aus der Auftragsabwicklung
minimiert werden. Darunter ist ein Großauftrag eines führenden europäischen
Übertragungsnetzbetreibers, den PSI Anfang des dritten Quartals gewonnen
hat. In Südostasien hat sich der starke Auftragstrend der Vorquartale noch
einmal verstärkt. Hier profitiert PSI auch weiterhin vom gestiegenen
Gaspreis und konnte Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis deutlich steigern.

Der Umsatz im Segment Produktionsmanagement (Metall, Industrie, Logistik)
erhöhte sich um 11,5 % auf 61,5 Millionen Euro (30.06.2022: 55,2 Millionen
Euro). Das Betriebsergebnis des Segments wurde um 4,5 % auf 8,1 Millionen
Euro verbessert (30.06.2022: 7,8 Millionen Euro). Insbesondere die Bereiche
metallerzeugende Industrie, Logistik und Automotive entwickelten sich
weiterhin positiv und steigerten Umsatz und Ergebnis deutlich. PSI Polen
gewann einen Großauftrag über die Lieferung der Lagerlogistiksoftware für
einen führenden Händler von Fahrzeugteilen. Der über den cloudbasierten PSI
App Store erzielte Umsatz wurde in den im ersten Halbjahr 2023 gegenüber dem
Vorjahreszeitraum um 35 % gesteigert.

Die Mitarbeiterzahl des Konzerns erhöhte sich leicht auf 2.273 (30.06.2022:
2.266). Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit verbesserte sich
gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 1,9 Millionen Euro (30.06.2022: -3,0
Millionen Euro). Die liquiden Mittel lagen mit 51,5 Millionen Euro
(30.06.2022: 50,5 Millionen Euro) etwa auf Vorjahresniveau, ihnen stehen
höhere kurzfristige Verbindlichkeiten aus kurzfristigen
Finanzverbindlichkeiten von 20,1 Millionen Euro (30.06.2022: 4,7 Millionen
Euro) gegenüber.

Im Segment Produktionsmanagement profitiert PSI weiterhin vom Wachstum im
Nordamerikageschäft und der steigenden Nachfrage nach Optimierungslösungen
mit industrieller Künstlicher Intelligenz, die einen wichtigen Beitrag beim
Wandel zu nachhaltiger Industrieproduktion leisten. Im Segment
Energiemanagement verzeichnet PSI seit Inkrafttreten des Gesetzes zum
Neustart der Digitalisierung der Energiewende im Mai 2023 vermehrt Anfragen
im Bereich von Smart-Grid-Lösungen für intelligente und transparente
Niederspannungsnetze.

Für das Gesamtjahr 2023 geht der PSI-Vorstand weiterhin davon aus, die
geplanten Steigerungen des Auftragseingangs und der Umsatzerlöse von 10 %
gegenüber dem Vorjahr realisieren zu können. Bezogen auf das
Betriebsergebnis wird der Ausblick um Einmalaufwendungen reduziert auf einen
Planwert zwischen 5 und 7 Millionen Euro angepasst. Korrespondierend zu dem
im 1. Halbjahr erzielten Betriebsergebnis, wird das Segment
Produktionsmanagement seine Jahresziele dabei mit 18 Millionen Euro leicht
übertreffen. Langfristig hält das Management an seiner Wachstumsstrategie
für den PSI-Konzern fest.

Der PSI-Konzern entwickelt Softwareprodukte zur Optimierung des Energie- und
Materialflusses bei Versorgern (Energienetze, Energiehandel, Öffentlicher
Personenverkehr) und Industrieunternehmen (Metallerzeugung, Automotive,
Maschinenbau, Logistik). Als unabhängiger Softwarehersteller ist PSI seit
1969 Technologieführer für Prozesssteuerungssysteme, die durch die
Kombination von KI-Methoden mit industriell bewährten Optimierungsverfahren
für eine nachhaltige Energieversorgung, Mobilität und Produktion sorgen. Die
innovativen Branchenprodukte werden sowohl direkt als auch über den
cloudbasierten PSI App Store vertrieben. Im Geschäftsjahr 2022
erwirtschaftete PSI mit über 2.200 Beschäftigten in 17 Ländern einen
Jahresumsatz von knapp 250 Millionen Euro. www.psi.de

Ihr Ansprechpartner:

PSI AG
Karsten Pierschke
Leiter Investor Relations und Konzernkommunikation
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin
Deutschland

Tel. +49 30 2801-2727
E-Mail: KPierschke@psi.de

---------------------------------------------------------------------------

27.07.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: PSI Software AG
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 2801-0
Fax: +49 (0)30 2801-1000
E-Mail: ir@psi.de
Internet: www.psi.de
ISIN: DE000A0Z1JH9
WKN: A0Z1JH
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1689399

Ende der Mitteilung EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1689399 27.07.2023 CET/CEST

°