technotrans SEEI Kaufen
26.02. 07:35 17,900€ +0,28%
08.08. 07:00

EQS-News: technotrans steigert Konzernumsatz im 1. Halbjahr 2023 deutlich - temporäre Effekte belasten Ergebnis (deutsch)


technotrans steigert Konzernumsatz im 1. Halbjahr 2023 deutlich - temporäre Effekte belasten Ergebnis

^
EQS-News: technotrans SE / Schlagwort(e): Halbjahresbericht
technotrans steigert Konzernumsatz im 1. Halbjahr 2023 deutlich - temporäre
Effekte belasten Ergebnis

08.08.2023 / 07:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

technotrans steigert Konzernumsatz im 1. Halbjahr 2023 deutlich - temporäre
Effekte belasten Ergebnis

* Konzernumsatz steigt um 16,3 % auf 132,5 Mio. EUR (Vorjahr: 113,9 Mio. EUR)

* EBIT sinkt aufgrund temporärer Belastungen auf 5,9 Mio. EUR (Vorjahr: 6,2
Mio. EUR); EBIT-Marge erreicht 4,5 %

* Vorstand konkretisiert Umsatzprognose am oberen Ende der Bandbreite von
255 - 265 Mio. EUR und senkt Spanne der erwarteten EBIT-Marge auf 5,0 % -
6,0 % (bisher: 6,2 % - 7,2 %)

Sassenberg, 8. August 2023 - technotrans setzt seinen Wachstumskurs fort:
Der Konzern steigerte den Umsatz in den ersten 6 Monaten des Geschäftsjahres
deutlich um 16,3 % auf 132,5 Mio. EUR. Das für das 1. Halbjahr bereits im
Vorfeld schwächer geplante operative Konzernergebnis (EBIT) in Höhe von 5,9
Mio. EUR (Vorjahr: 6,2 Mio. EUR) und die hieraus abgeleitete EBIT-Marge von 4,5
% (Vorjahr: 5,5 %) entwickelten sich unter den Erwartungen. Die Fokusmärkte
Plastics, Energy Management und Print sowie der selektiv betreute Markt
Laser & Machine Tools erwirtschafteten prozentual zweistellige
Wachstumsraten. Energy Management hat den Umsatz gegenüber dem Vorjahr
verdoppelt. Die Umsätze im Fokusmarkt Healthcare & Analytics erreichten nach
coronabedingten Rekordabrufen den Vorjahreswert nicht. technotrans nutzte
die einsetzende Entspannung auf den Beschaffungsmärkten zum Abbau des
Auftragsbestands, der mit 93 Mio. EUR auf hohem Niveau bleibt. Das
Book-to-Bill-Ratio veränderte sich entsprechend auf 0,9. Der Vorstand
rechnet im 2. Halbjahr mit einer fortgesetzt starken Umsatzentwicklung. Vor
dem Hintergrund neuer konjunktureller und marktbedingter Herausforderungen
passt der Vorstand die Prognose für das Geschäftsjahr 2023 an. Er erwartet
einen Konzernumsatz am oberen Ende der Bandbreite zwischen 255 und 265 Mio.
EUR. Die erwartete EBIT-Marge wird von der bisherigen Spanne zwischen 6,2 %
und 7,2 % auf 5,0 % bis 6,0 % adjustiert. Entsprechend wird ein Return on
Capital Employed (ROCE) im Bereich 13,0 % bis 14,0 % erwartet.

"Die Geschäftsentwicklung im 1. Halbjahr bestätigt, dass technotrans seine
Marktposition konsequent ausbaut. Besonders stark entwickelt sich der
Bereich Energy Management mit einer Umsatzverdoppelung gegenüber dem
Vorjahr. Wir sind daher mit der Umsatzentwicklung zufrieden", sagt Michael
Finger, Sprecher des Vorstands der technotrans SE. "Die Ertragslage liegt
jedoch hinter unseren Erwartungen. Insbesondere zeitlich verzögerte
Preiseffekte auf der Material- und Kundenseite haben das Ergebnis unerwartet
belastet. Wir gehen davon aus, dass die von uns eingeleiteten Maßnahmen im
weiteren Verlauf des Geschäftsjahres ihre Wirkung zunehmend entfalten
werden."

Umsatz deutlich erhöht - temporäre Effekte belasten Ergebnis
Im 1. Halbjahr 2023 erzielte der technotrans-Konzern einen Umsatz von 132,5
Mio. EUR, was einer Steigerung um 16,3 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die
Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE) verbesserte sich von 11,8 % auf
12,4 %. Das bereits im Vorfeld schwächer geplante operative Konzernergebnis
(EBIT) im 1. Halbjahr lag im Berichtszeitraum unter den Erwartungen.
Ausschlaggebend hierfür waren zusätzliche temporäre Belastungen aus der
zeitlich verzögerten Wirksamkeit von Preiserhöhungen sowie ergänzende
Aufwendungen für Leiharbeiter und ein erhöhter Einsatz von Fremdfirmen zum
Abbau des rückständigen Auftragsbestands. Darüber hinaus belasteten
Beratungsaufwendungen für ein durchgeführtes Review der Strategie Future
Ready 2025 die Ertragslage. Das operative Konzernergebnis (EBIT) verminderte
sich gegenüber dem Vorjahr um 4,9 % auf 5,9 Mio. EUR. Die EBIT-Marge erreichte
4,5 % (Vorjahr 5,5 %). Das Periodenergebnis sank um 19,0 % auf 3,3 Mio. EUR.
Das Ergebnis je Aktie ging entsprechend von 0,59 EUR auf 0,48 EUR zurück. Die
Vermögens- und Finanzlage des Konzerns blieb weiterhin solide. Die
Eigenkapitalquote lag am Periodenstichtag bei 51,7 %.

Umsatzverdopplung im Fokusmarkt Energy Management
Die Fokusmärkte Plastics, Energy Management und Print sowie der selektiv
betreute Markt Laser & Machine Tools erwirtschafteten prozentual
zweistellige Wachstumsraten. Energy Management erzielte mit einer
Umsatzverdoppelung eine besonders starke Performance. Die Umsätze im
Fokusmarkt Healthcare & Analytics erreichten das Vorjahresniveau indes
nicht. Nach coronabedingten Rekordabrufen im Vorjahr nutzten Kunden
insbesondere im Bereich Analytics das 1. Halbjahr 2023 zur Konsolidierung
ihrer Lagerbestände.

Entspanntere Lieferketten ermöglichen Auftragsabbau
Die Materialverfügbarkeit hat sich im Berichtszeitraum deutlich verbessert
und die Supply Chain stabilisierte sich bis auf wenige Ausnahmen.
technotrans nutzte dies, um den hohen Auftragsbestand sukzessive abzubauen.
Entsprechend notierte das Book-to-Bill-Ratio bei 0,9. Der Auftragsbestand
belief sich zum Periodenstichtag auf 93 Mio. EUR.

Schärfung der Strategie Future Ready 2025
Zum Beginn des Geschäftsjahres 2023 hatte technotrans die Phase II der
Strategie Future Ready 2025 eingeleitet, die auf beschleunigtes Wachstum
ausgerichtet ist. Um den veränderten Rahmenbedingungen seit Etablierung der
Strategie im Jahr 2020 Rechnung zu tragen, hat der Vorstand eine externe
Beratung mit der Überprüfung der getroffenen Annahmen beauftragt. Die
Auswertung der Ergebnisse ist noch nicht abgeschlossen. Daraus gewonnene
Erkenntnisse fließen in die weitere Umsetzung der Strategie ein.

Nachhaltigkeit: Fuhrpark und Produktkompetenz als Schwerpunkte
Die Elektrifizierung des Fuhrparks und der Ausbau der Produktkompetenz
bildeten die Schwerpunkte der Nachhaltigkeitsmaßnahmen im 1. Halbjahr 2023.
Aufträge für die Installation der Ladeinfrastruktur am Standort Sassenberg
sowie die Vorbereitung für die elektrische Anbindung des Parkplatzes in
Meinerzhagen wurden erteilt. Nach Installation soll eine aktualisierte
Dienstwagenrichtline für den Konzern in Kraft treten. Erste vollelektrische
Poolfahrzeuge für den Standort Sassenberg befinden sich im Zulauf. In Bezug
auf das Produktportfolio hat sich technotrans als exklusiver Zulieferer der
Elektromobilität positioniert und im 2. Quartal 2023 die Fertigung von
Kühlsystemen für Batteriespeicher-Schnellladestationen aufgenommen. Diese
ermöglichen auch ohne vorhandenes Hochspannungsnetz das schnelle Laden von
Elektrofahrzeugen mit bis zu 300 kW. Auf der Messe "KUTENO -
Kunststofftechnik Nord" präsentierte technotrans zudem seine Kompetenz im
Bereich kundenindividueller, effizienzoptimierter Kältemaschinen und
Wärmepumpen für Industrie und Gewerbe und zeigte erste Systemlösungen mit
dem natürlichen Kältemittel Propan.

Ausblick
Die im Berichtszeitraum erfolgten Erhöhungen der Verkaufspreise werden im 2.
Halbjahr des Geschäftsjahres 2023 ihre volle Wirksamkeit entfalten.
Temporäre Belastungen für den Aufbau des neuen Standortes in Steinhagen
sowie den erhöhten Einsatz von Leiharbeitern entfallen größtenteils.
Demgegenüber werden Materialpreissenkungen auf der Beschaffungsseite
voraussichtlich geringer ausfallen als erwartet. Zusätzlich zeichnet sich
eine schwächere konjunkturelle Entwicklung ab, die sich in einer ungünstigen
Veränderung des Produktmixes sowie einer rückläufigen Umsatz- und
Ergebnisentwicklung am Standort in China niederschlagen wird.

Um diesen Einflüssen angemessen Rechnung zu tragen, hat der Vorstand
konkrete Maßnahmen zur Steigerung der Profitabilität eingeleitet und passt
die Prognose an. Für das Geschäftsjahr 2023 erwartet er einen Konzernumsatz
am oberen Ende der Bandbreite zwischen 255 und 265 Mio. EUR. Die erwartete
EBIT-Marge wird aufgrund der zunehmend anspruchsvollen wirtschaftlichen
Rahmenbedingungen von der bisherigen Spanne zwischen 6,2 % und 7,2 % auf 5,0
% bis 6,0 % adjustiert. Entsprechend wird der Return on Capital Employed
(ROCE) in einem Bereich zwischen 13,0 % und 14,0 % erwartet.

Die mittelfristige Prognose, im Geschäftsjahr 2025 einen Umsatz in einer
Bandbreite von 265 bis 285 Mio. EUR mit einer EBIT-Marge zwischen 9,0 % und
12,0 % sowie einen ROCE über 15,0 % zu erzielen, hat unter der Bedingung,
dass sich die gesamtwirtschaftliche Lage nicht deutlich verschlechtert,
weiterhin Bestand.

"technotrans bleibt auf Wachstumskurs und investiert in die Zukunft. Wir
verfolgen die mittelfristigen Ziele der Strategie Future Ready 2025
konsequent. Hierzu schärfen wir unser strategisches Profil und begegnen
neuen Herausforderungen proaktiv", sagt Michael Finger.

Weitere Informationen unter: www.technotrans.de

Über die technotrans SE:

Die technotrans SE ist ein global agierender Technologie- und
Dienstleistungskonzern. Die Kernkompetenz des Unternehmens sind
anwendungsspezifische Lösungen aus dem Bereich des Thermomanagements.
Als integraler Bestandteil der Kundensysteme dienen diese der
energetischen Optimierung und Steuerung des Temperaturhaushalts
anspruchsvoller technologischer Anwendungen. Mit 17 Standorten ist der
Konzern auf allen wichtigen Märkten weltweit präsent. Auf Basis der
Strategie Future Ready 2025 hat technotrans die vier Fokusmärkte
Plastics, Energy Management (inklusive Elektromobilität,
High-Power-Ladestationen und Rechenzentren), Healthcare & Analytics,
und Print definiert. Zusätzlich entwickelt das Technologieunternehmen
hochspezifische Kühl- und Filtrierlösungen für den Bereich Laser &
Machine Tools. Darüber hinaus bietet technotrans seinen Kunden ein
breites Portfolio an Serviceleistungen, welches unter anderem
Installationen, Wartungen, Reparaturen, die
24/7-Ersatzteilbereitstellung und Technische Dokumentationen umfasst.
Der Konzern verfügt über 5 Produktionsstandorte in Deutschland sowie
jeweils einen Produktionsstandort in China und den USA. Die
technotrans SE ist im Prime Standard gelistet (ISIN: DE000A0XYGA7 /
WKN: A0XYGA) und beschäftigt weltweit 1.500 Mitarbeitende. Im
Geschäftsjahr 2022 erzielte der Konzern einen Umsatz in Höhe von 238,2
Mio. EUR.
Hinweis
Die vorliegende Mitteilung enthält Aussagen zur zukünftigen Entwicklung des
technotrans-Konzerns. Sie spiegeln die gegenwärtigen Ansichten des
Managements der technotrans SE wider und basieren auf entsprechenden Plänen,
Einschätzungen und Erwartungen. Wir weisen darauf hin, dass die Aussagen
gewisse Risiken und Unsicherheitsfaktoren beinhalten, die dazu führen
können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten
abweichen.

Kontakt für Journalisten: Kontakt für Verlagsvertreter:
Lukas Schenk Sputnik GmbH Frank Dernesch Investor Relations
Presseund Öffentlichkeitsarbeit technotrans SE
Hafenweg 9 48155 Münster Tel.: Robert-Linnemann-Straße 17 48336
+49 (0) 2 51 / 62 55 61-131 Sassenberg Tel.: +49 (0) 25 83 / 3
schenk@sputnik-agentur.de 01-18 68
[1]https://www.sputnik-agentur.de [1]investor-relations@technotrans.
1. de [2]https://www.technotrans.de
https://www.sputnik-agentur.de 1.
mailto:investor-relations@tech
notrans.de 2.
https://www.technotrans.de

---------------------------------------------------------------------------

08.08.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: technotrans SE
Robert-Linnemann-Str. 17
48336 Sassenberg
Deutschland
Telefon: +49 (0)2583 - 301 - 1000
Fax: +49 (0)2583 - 301 - 1030
E-Mail: info@technotrans.de
Internet: http://www.technotrans.de
ISIN: DE000A0XYGA7
WKN: A0XYGA
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1697821

Ende der Mitteilung EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1697821 08.08.2023 CET/CEST

°