Novartis AGLS Kaufen
23.02. 13:41 95,605€ +0,43%
24.10. 07:05

GNW-Adhoc: Novartis steigert Umsatz um 12% und operatives Kernergebnis um 21% (fortzuführende Geschäftsbereiche, kWk¹). Sandoz abgespalten, wichtige Innovationsmeilensteine erreicht und Prognose 2023 erhöht


^Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
* Die Transformation zu einem Unternehmen, das rein auf innovative Medikamente
spezialisiert ist, wurde mit dem Spin-off von Sandoz abgeschlossen; die
nachfolgenden Kommentare beziehen sich auf die fortzuführenden
Geschäftsbereiche(2)
* Der Umsatz wuchs im dritten Quartal um +12% (kWk, +12% USD), und das
operative Kernergebnis verbesserte sich um +21% (kWk, +17% USD)
* Das Wachstum beruhte auf der weiterhin starken Performance von Kesimpta
(+124% kWk), Entresto (+31% kWk), Kisqali (+76% kWk), Pluvicto
(+217% kWk) und Scemblix (+157% kWk)
* Das operative Ergebnis verbesserte sich im dritten Quartal um +13% (kWk,
-4% USD), vor allem dank höherer Umsätze und geringerer
Restrukturierungskosten, die durch höhere Wertminderungen aufgrund der
Einstellung von Entwicklungsprojekten im frühen Entwicklungsstadium
teilweise absorbiert wurden
* Der Reingewinn stieg im dritten Quartal um +37% (kWk, +14% USD), vor allem
aufgrund des höheren operativen Ergebnisses
* Der Free Cashflow(3) belief sich im dritten Quartal auf USD 5,0 Milliarden
(+24% USD); zurückzuführen war dieser Anstieg auf den höheren Nettogeldfluss
aus operativer Tätigkeit
* Der Kerngewinn pro Aktie verbesserte sich im dritten Quartal um +29% (kWk,
+24% USD) auf USD 1,74
* Starke Performance in den ersten neun Monaten: Der Umsatz wuchs um +10%
(kWk, +8% USD) und das operative Kernergebnis um +19% (kWk, +13% USD)
* Wichtige Meilensteine der Innovation im dritten Quartal waren positive
Phase-3-Daten zu mehreren Produktkandidaten mit Blockbuster-Potenzial:
* Cosentyx - erhielt die FDA-Zulassung für eine intravenöse Formulierung
in drei Indikationen (Psoriasisarthritis, ankylosierende Spondylitis und
nicht-röntgenologische axiale Spondyloarthritis)
* Klinisch bedeutsame und statistisch signifikante Phase-3-Daten zu: 1)
Pluvicto (vor Chemotherapie auf Taxanbasis bei metastasiertem
kastrationsresistentem Prostatakrebs, mCRPC), 2) Iptacopan
(Immunglobulin-A-Nephropathie, IgAN), 3) Remibrutinib (chronische
spontane Urtikaria, CSU), 4) Lutathera (gastroenteropankreatische
neuroendokrine Tumoren, GEP-NETs)
* Kisqali - Analyse zum invasiv-krankheitsfreien Überleben (iDFS, 500
Ereignisse) in der Phase-3-Studie NATALEE abgeschlossen;
Zulassungsantrag in der EU eingereicht, Zulassungsantrag in den USA für
das vierte Quartal 2023 geplant
* Start des bereits angekündigten Aktienrückkaufprogramms im Umfang von bis zu
USD 15 Milliarden, das bis Ende 2025 abgeschlossen werden soll
* Prognose für das operative Kernergebnis im Geschäftsjahr 2023 dank starker
Dynamik angehoben(4)
* Nettoumsatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich erwartet
* Steigerung des operativen Kernergebnisses im mittleren bis hohen
Zehnerbereich erwartet (angehoben von einem niedrigen zweistelligen
Prozentbereich bis mittleren Zehnerbereich)
Basel, 24. Oktober 2023 - Die Ergebnisse des dritten Quartals kommentierte Vas
Narasimhan, CEO von Novartis: «Novartis hat im dritten Quartal sehr starke
Ergebnisse erzielt mit zweistelligen Steigerungen des Umsatzes und des
operativen Kernergebnisses. Dies ermöglicht eine weitere Erhöhung der Prognose
für 2023. Wir haben den Spin-off von Sandoz erfolgreich durchgeführt, so dass
wir uns nun vollständig auf hochwertige innovative Medikamente konzentrieren
können. Unsere Wachstumstreiber, zu denen Kesimpta, Entresto, Kisqali und
Pluvicto zählen, verzeichnen nach wie vor eine gute Marktperformance. Auch
unsere robuste Pipeline bringt weiterhin gute Ergebnisse hervor, und wir haben
für Pluvicto, Iptacopan, Remibrutinib und Lutathera wichtige Meilensteine der
Innovation erreicht. Wir sind zuversichtlich bezüglich unserer mittelfristigen
Wachstumsprognosen und setzen uns weiterhin für die Wertschöpfung zugunsten
unserer Aktionäre ein.»
Kennzahlen(1)
Fortzuführende Geschäftsbereiche(2)
--------------------------------------------------------------
3. 3.
Quartal Quartal Veränderung 9 Monate 9 Monate Veränderung
2023 2022 in % 2023 2022 in %
Mio. USD Mio. USD USD kWk Mio. USD Mio. USD USD kWk
-------------------------------------------------------------------------------
Nettoumsatz 11 782 10 492 12 12 34 017 31 630 8 10
-------------------------------------------------------------------------------
Operatives
Ergebnis 1 762 1 826 -4 13 7 187 6 191 16 31
-------------------------------------------------------------------------------
Reingewinn 1 513 1 330 14 37 5 934 4 734 25 41
-------------------------------------------------------------------------------
Gewinn pro Aktie
(USD) 0,73 0,61 20 45 2,84 2,16 31 49
-------------------------------------------------------------------------------
Free Cashflow 5 043 4 054 24 11 019 8 661 27
-------------------------------------------------------------------------------
Operatives
Kernergebnis 4 405 3 772 17 21 12 551 11 149 13 19
-------------------------------------------------------------------------------
Kernreingewinn 3 585 3 035 18 23 10 320 8 983 15 22
-------------------------------------------------------------------------------
Kerngewinn pro
Aktie (USD) 1,74 1,40 24 29 4,95 4,09 21 28
-------------------------------------------------------------------------------
(1) Die Angaben in konstanten Wechselkursen (kWk), die Kernergebnisse und der
Free Cashflow sind keine in den IFRS definierten Angaben. Erläuterungen der
Nicht-IFRS-Kennzahlen finden sich auf Seite 48 der in englischer Sprache
vorhandenen Kurzfassung des finanziellen Zwischenberichts. Sofern nicht anders
angegeben, beziehen sich alle in dieser Mitteilung erwähnten Wachstumsraten auf
den Vergleichszeitraum des Vorjahres.
(2) Wie auf Seite 37 der Kurzfassung des finanziellen Zwischenberichts
definiert, umfassen die fortzuführenden Geschäftsbereiche die zurückbehaltenen
Geschäftsaktivitäten von Novartis, bestehend aus der Division Innovative
Medicines und den fortzuführenden Aktivitäten von Corporate; die aufgegebenen
Geschäftsbereiche umfassen die Betriebsergebnisse des Geschäfts von Sandoz.
(3) Mit Wirkung zum 1. Januar 2023 hat Novartis ihre Definition des Free
Cashflow überarbeitet und definiert nun den Free Cashflow als Nettogeldfluss aus
operativer Tätigkeit abzüglich der Investitionen in Sachanlagen. Zur besseren
Vergleichbarkeit wurden die Vorjahreswerte des Free Cashflow entsprechend der
neuen Definition angepasst. Siehe Seite 48 der Kurzfassung des finanziellen
Zwischenberichts.
(4 )Einzelheiten zu den Annahmen zur Prognose finden sich auf Seite 9.
Aktuelle Informationen zur Strategie
Unser Fokus
Novartis hat ihre Transformation zu einem rein auf innovative Medikamente
spezialisierten Unternehmen mit dem erfolgreichen Spin-off von Sandoz
abgeschlossen. Unser Fokus richtet sich nun auf vier therapeutische Kernbereiche
(Herz-Kreislauf-Erkrankungen; Nieren- und Stoffwechselerkrankungen; Immunologie;
Neurologie und Onkologie). In jedem dieser Bereiche verfügen wir über mehrere
bedeutende Arzneimittel im Markt und Produktkandidaten in der Pipeline, die alle
auf eine hohe Krankheitslast eingehen und bedeutendes Wachstumspotenzial
aufweisen. Neben zwei etablierten Technologieplattformen (Chemie und
Biotherapeutika) erhalten drei neue Plattformen (Gen- und Zelltherapie,
Radioligandentherapie und xRNA) Vorrang bei weiteren Investitionen in neue
Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionskapazitäten. Geografisch konzentrieren
wir uns auf das Wachstum in unseren vorrangigen Märkten: USA, China, Deutschland
und Japan.
Finanzergebnisse
Nach der am 15. September 2023 erfolgten Genehmigung des Spin-offs des Geschäfts
von Sandoz durch die Aktionäre wies das Unternehmen seinen konsolidierten
Abschluss für das laufende Jahr und die Vorjahre als «fortzuführende
Geschäftsbereiche» und «aufgegebene Geschäftsbereiche» aus.
Die fortzuführenden Geschäftsbereiche umfassen die zurückbehaltenen
Geschäftsaktivitäten von Novartis, bestehend aus der Division Innovative
Medicines und den fortzuführenden Aktivitäten von Corporate. Die aufgegebenen
Geschäftsbereiche umfassen die Division Sandoz und ausgewählte Teile der
Aktivitäten von Corporate, die dem Geschäft von Sandoz zuzuordnen sind, wie auch
bestimmte Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Spin-off.
Seit dem Spin-off des Geschäfts von Sandoz operiert Novartis als fokussiertes,
auf innovative Medikamente spezialisiertes Unternehmen mit einem einzigen,
globalen Geschäftssegment.
Die nachfolgenden Kommentare konzentrieren sich auf die fortzuführenden
Geschäftsbereiche. Darüber hinaus werden Informationen zu den aufgegebenen
Geschäftsbereichen zur Verfügung gestellt, die vor allem aus Sandoz und
dazugehörigen Aktivitäten von Corporate bestehen.
Fortzuführende Geschäftsbereiche
Drittes Quartal
Der Nettoumsatz belief sich auf USD 11,8 Milliarden (+12%, +12% kWk) und war
geprägt durch Volumensteigerungen von 17 Prozentpunkten. Die Preisentwicklung
hatte einen negativen Effekt von 1 Prozentpunkt, während sich Generikakonkurrenz
mit 4 Prozentpunkten negativ auswirkte.
Das operative Ergebnis belief sich auf USD 1,8 Milliarden (-4%, +13% kWk) und
beruhte vor allem auf Umsatzsteigerungen und geringeren Restrukturierungskosten,
die durch höhere Wertminderungen aufgrund der Einstellung von
Entwicklungsprojekten im frühen Entwicklungsstadium teilweise absorbiert wurden.
Der Reingewinn belief sich auf USD 1,5 Milliarden (+14%, +37% kWk) und war vor
allem auf das höhere operative Ergebnis und den niedrigeren Steuersatz aufgrund
nicht wiederkehrender Positionen zurückzuführen. Der Gewinn pro Aktie betrug
USD 0,73 (+20%, +45% kWk) und wuchs aufgrund der geringeren gewichteten
durchschnittlichen Anzahl ausstehender Aktien schneller als der Reingewinn.
Das operative Kernergebnis belief sich auf USD 4,4 Milliarden (+17%, +21% kWk),
hauptsächlich aufgrund höherer Umsätze. Die operative Kerngewinnmarge stieg um
1,4 Prozentpunkte (+2,7 Prozentpunkte kWk) auf 37,4% des Nettoumsatzes.
Der Kernreingewinn betrug USD 3,6 Milliarden (+18%, +23% kWk), getragen vor
allem von der Zunahme des operativen Kernergebnisses. Der Kerngewinn pro Aktie
erreichte USD 1,74 (+24%, +29% kWk). Er wuchs aufgrund der geringeren
gewichteten durchschnittlichen Anzahl ausstehender Aktien schneller als der
Kernreingewinn.
Der Free Cashflow belief sich auf USD 5,0 Milliarden (+24% USD), gegenüber
USD 4,1 Milliarden im Vorjahresquartal. Zurückzuführen war dieser Anstieg auf
den höheren Nettogeldfluss aus operativer Tätigkeit.
Neun Monate
Der Nettoumsatz belief sich auf USD 34,0 Milliarden (+8%, +10% kWk) und war
geprägt durch Volumensteigerungen von 16 Prozentpunkten. Die Preisentwicklung
hatte einen negativen Effekt von 2 Prozentpunkt, während sich Generikakonkurrenz
mit 4 Prozentpunkten negativ auswirkte.
Das operative Ergebnis erreichte USD 7,2 Milliarden (+16%, +31% kWk) und war vor
allem von Umsatzsteigerungen, anderen Einnahmen aus rechtlichen Angelegenheiten
und geringeren Restrukturierungskosten getragen, die durch höhere
Wertminderungen aufgrund der Einstellung von Entwicklungsprojekten im frühen
Entwicklungsstadium teilweise absorbiert wurden.
Der Reingewinn betrug USD 5,9 Milliarden (+25%, +41% kWk) und war vor allem auf
das höhere operative Ergebnis zurückzuführen. Der Gewinn pro Aktie betrug
USD 2,84 (+31%, +49% kWk) und wuchs aufgrund der geringeren gewichteten
durchschnittlichen Anzahl ausstehender Aktien schneller als der Reingewinn.
Das operative Kernergebnis belief sich auf USD 12,6 Milliarden (+13%,
+19% kWk), hauptsächlich aufgrund höherer Umsätze. Die operative Kerngewinnmarge
stieg um 1,7 Prozentpunkte (+2,9 Prozentpunkte kWk) auf 36,9% des Nettoumsatzes.
Der Kernreingewinn betrug USD 10,3 Milliarden (+15%, +22% kWk), getragen vor
allem von der Zunahme des operativen Kernergebnisses. Der Kerngewinn pro Aktie
erreichte USD 4,95 (+21%, +28% kWk) und wuchs aufgrund der geringeren
gewichteten durchschnittlichen Anzahl ausstehender Aktien schneller als der
Kernreingewinn.
Der Free Cashflow belief sich auf USD 11,0 Milliarden (+27% USD), gegenüber
USD 8,7 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Zurückzuführen war dieser Anstieg auf
den höheren Nettogeldfluss aus operativer Tätigkeit.
Aufgegebene Geschäftsbereiche
Die Ergebnisse der aufgegebenen Geschäftsbereiche im dritten Quartal und in den
ersten neun Monaten 2023 umfassen die Ergebnisse der Division Sandoz und
ausgewählter Teile der Aktivitäten von Corporate, die dem Geschäft von Sandoz
zuzuordnen sind, wie auch bestimmte Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Spin-
off.
Im Zusammenhang mit dem Spin-off von Sandoz wird das Unternehmen im Rahmen
seiner Ergebnisse der aufgegebenen Geschäftsbereiche im vierten Quartal einen
einmaligen, nicht geldwirksamen, nicht steuerpflichtigen Gewinn gemäss IFRS von
rund USD 5,9 Milliarden ausweisen. Dieser Gewinn gemäss IFRS entspricht
hauptsächlich dem Überschuss der Ausschüttungsverpflichtung gemäss IFRS, die dem
geschätzten Marktwert des an die Aktionäre der Novartis AG ausgeschütteten
Geschäfts von Sandoz entspricht, gegenüber dem dann geltenden Buchwert der
Nettovermögenswerte des Geschäfts von Sandoz.
Drittes Quartal
Der Nettoumsatz der aufgegebenen Geschäftsbereiche belief sich auf
USD 2,5 Milliarden (+8%, +6% kWk) und beruhte hauptsächlich auf Zuwächsen
ausserhalb der USA.
Der operative Verlust betrug USD 86 Millionen, gegenüber einem operativen Gewinn
von USD 342 Millionen im Vorjahresquartal. Der operative Verlust im dritten
Quartal war zurückzuführen auf die Transaktionskosten der aufgegebenen
Aktivitäten von Corporate im Zusammenhang mit dem Spin-off des Geschäfts von
Sandoz. Das Kernergebnis wurde entsprechend angepasst.
Das operative Kernergebnis belief sich auf USD 250 Millionen (-51%, -38% kWk)
und war hauptsächlich durch geringere Bruttomargen sowie höhere Vertriebs- und
Verwaltungskosten geprägt.
Der Reingewinn der aufgegebenen Geschäftsbereiche belief sich auf
USD 250 Millionen, gegenüber USD 245 Millionen im Vorjahresquartal.
Neun Monate
Der Nettoumsatz der aufgegebenen Geschäftsbereiche belief sich auf
USD 7,4 Milliarden (+6%, +8% kWk) und beruhte hauptsächlich auf Zuwächsen
ausserhalb der USA.
Das operative Ergebnis betrug USD 265 Millionen, gegenüber USD 1,1 Milliarden im
Vorjahreszeitraum. Die Berichtsperiode im laufenden Jahr beinhaltet die
Transaktionskosten der aufgegebenen Aktivitäten von Corporate im Zusammenhang
mit dem Spin-off des Geschäfts von Sandoz. Das Kernergebnis wurde entsprechend
angepasst.
Das operative Kernergebnis belief sich auf USD 1,2 Milliarden (-20%, -11% kWk)
und war hauptsächlich durch höhere Vertriebs- und Verwaltungskosten sowie
Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen geprägt.
Der Reingewinn der aufgegebenen Geschäftsbereiche belief sich auf
USD 440 Millionen, gegenüber USD 755 Millionen im Vorjahreszeitraum.
Gesamtes Unternehmen
Drittes Quartal
Der Reingewinn des gesamten Unternehmens belief sich auf USD 1,8 Milliarden,
gegenüber USD 1,6 Milliarden im Vorjahresquartal. Zurückzuführen war der Anstieg
vor allem auf ein höheres operatives Ergebnis und einen niedrigeren Steuersatz
aufgrund nicht wiederkehrender Positionen. Der Gewinn pro Aktie stieg gegenüber
dem Vorjahresquartal von USD 0,73 auf USD 0,85.
Der Geldfluss aus operativer Tätigkeit betrug USD 5,4 Milliarden, gegenüber
USD 4,7 Milliarden im Vorjahresquartal. Der Free Cashflow belief sich auf
USD 5,0 Milliarden, im Vergleich zu USD 4,4 Milliarden im Vorjahresquartal.
Neun Monate
Der Reingewinn des gesamten Unternehmens belief sich auf USD 6,4 Milliarden,
gegenüber USD 5,5 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Zurückzuführen war dies vor
allem auf ein höheres operatives Ergebnis. Der Gewinn pro Aktie stieg gegenüber
dem Vorjahreszeitraum von USD 2,50 auf USD 3,05.
Der Geldfluss aus operativer Tätigkeit erreichte USD 11,9 Milliarden, gegenüber
USD 10,1 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Der Free Cashflow belief sich auf
USD 11,0 Milliarden, gegenüber USD 9,3 Milliarden im Vorjahreszeitraum.
Wichtige Wachstumstreiber im dritten Quartal
Die Finanzergebnisse im dritten Quartal beruhen auf einer anhaltenden
Fokussierung auf entscheidende Wachstumstreiber:
-------------------------------------------------------------------------------
Kesimpta (USD 657 Millionen, +124% kWk) steigerte den Umsatz dank
gestiegener Nachfrage sowie einem guten Zugang und
profitierte von einer einmaligen Anpassung für
Erlösminderungen in Europa
-------------------------------------------------------------------------------
Entresto (USD 1 485 Millionen, +31% kWk) erzielte aufgrund der
anhaltenden Nachfrage ein kräftiges Wachstum und
profitierte von der Umsetzung einer leitliniengestützten
medikamentösen Therapie in allen Regionen
-------------------------------------------------------------------------------
Kisqali (USD 562 Millionen, +76% kWk) verzeichnete in allen
Regionen ein starkes Umsatzwachstum, das auf der
zunehmenden Anerkennung konsistenter Vorteile für das
Gesamtüberleben und die Lebensqualität beruhte
-------------------------------------------------------------------------------
Pluvicto (USD 256 Millionen, +217% kWk) erzielte weitere
Umsatzsteigerungen in den USA. Nachschub ist jetzt
uneingeschränkt verfügbar, und die Aufnahme neuer
Patienten steht im Mittelpunkt
-------------------------------------------------------------------------------
Ilaris (USD 335 Millionen, +24% kWk) erzielte in allen Regionen
Umsatzsteigerungen
-------------------------------------------------------------------------------
Scemblix (USD 106 Millionen, +157% kWk) erzielte in allen Regionen
Umsatzsteigerungen, was den hohen ungedeckten Bedarf bei
chronischer myeloischer Leukämie (CML) verdeutlicht
-------------------------------------------------------------------------------
Leqvio (USD 90 Millionen, +165% kWk) wird in den USA und weiteren
Märkten kontinuierlich eingeführt, wobei der Schwerpunkt
auf dem Patienten-Onboarding, der Beseitigung von
Zugangshürden und der Verbesserung der medizinischen
Aufklärung liegt
-------------------------------------------------------------------------------
Cosentyx (USD 1 329 Millionen, +4% kWk) verzeichnete in den
wichtigsten Regionen weitere Nachfragesteigerungen, die
durch schwankende Erlösminderungen in den USA in den
verschiedenen Berichtsperioden teilweise absorbiert
wurden. Ausserhalb der USA stieg der Umsatz um +15% (kWk)
-------------------------------------------------------------------------------
Promacta/Revolade (USD 576 Millionen, +10% kWk) erzielte in allen Regionen
Zuwächse, die dem verstärkten Einsatz bei chronischer
Immunthrombozytopenie (ITP) und bei schwerer aplastischer
Anämie zu verdanken waren
-------------------------------------------------------------------------------
Xolair (USD 369 Millionen, +13% kWk) erzielte in den meisten
Regionen Umsatzsteigerungen
-------------------------------------------------------------------------------
Jakavi (USD 427 Millionen, +9% kWk) steigerte die Umsätze
aufgrund der starken Nachfrage bei Myelofibrose wie auch
Polycythaemia vera in den Wachstumsmärkten, in Europa und
in Japan
-------------------------------------------------------------------------------
Tafinlar + Mekinist (USD 482 Millionen, +8% kWk) wuchs in den USA und den
Wachstumsmärkten, getragen von der Nachfrage in der
adjuvanten Behandlung von Melanomen mit BRAF+-Mutation und
in der Behandlung von nicht-kleinzelligen Lungenkarzinomen
(NSCLC)
-------------------------------------------------------------------------------
Lutathera (USD 159 Millionen, +19% kWk) erzielte vor allem in den
USA, in Japan und Europa Umsatzsteigerungen aufgrund
erhöhter Nachfrage
-------------------------------------------------------------------------------
Wachstumsmärkte* Insgesamt stiegen die Umsätze um +17% (kWk). In China
wurde ein Wachstum von +14% (kWk, USD 848 Millionen)
verzeichnet
* Alle Märkte ausser den USA, Kanada, Westeuropa, Japan,
Australien und Neuseeland
-------------------------------------------------------------------------------
Nettoumsätze der 20 führenden Produkte 2023
Veränderung in 9 Monate Veränderung in
3. Quartal 2023 % 2023 %
Mio. USD USD kWk Mio. USD USD kWk
-------------------------------------------------------------------------------
Entresto 1 485 31 31 4 400 31 33
-------------------------------------------------------------------------------
Cosentyx 1 329 4 4 3 677 -1 1
-------------------------------------------------------------------------------
Promacta/Revolade 576 10 10 1 706 10 12
-------------------------------------------------------------------------------
Kesimpta
- ohne Korrektur von 127 124 112 112
Erlösminderungen* 657 87 86 1 530 95 96
-------------------------------------------------------------------------------
Kisqali 562 72 76 1 470 68 74
-------------------------------------------------------------------------------
Tafinlar + Mekinist 482 7 8 1 436 10 13
-------------------------------------------------------------------------------
Tasigna 464 -5 -5 1 402 -3 -1
-------------------------------------------------------------------------------
Jakavi 427 11 9 1 276 9 11
-------------------------------------------------------------------------------
Lucentis 363 -20 -22 1 174 -20 -19
-------------------------------------------------------------------------------
Xolair 369 15 13 1 085 4 6
-------------------------------------------------------------------------------
Sandostatin 338 15 15 998 7 8
-------------------------------------------------------------------------------
Ilaris 335 23 24 979 18 20
-------------------------------------------------------------------------------
Zolgensma 308 -3 -2 928 -13 -11
-------------------------------------------------------------------------------
Gilenya 270 -47 -48 771 -54 -53
-------------------------------------------------------------------------------
Pluvicto 256 220 217 707 n.a. n.a.
-------------------------------------------------------------------------------
Exforge Gruppe 187 1 3 557 -5 -1
-------------------------------------------------------------------------------
Galvus Gruppe 181 -15 -4 539 -17 -10
-------------------------------------------------------------------------------
Diovan Gruppe 153 -4 -1 466 -9 -4
-------------------------------------------------------------------------------
Lutathera 159 20 19 458 34 34
-------------------------------------------------------------------------------
Glivec/Gleevec 144 -19 -17 433 -24 -21
-------------------------------------------------------------------------------
Total Top 20 9 045 13 13 25 992 9 11
-------------------------------------------------------------------------------
n.a. = nicht aussagekräftig
* Das Umsatzwachstum profitiert von einer einmaligen Korrektur von
Erlösminderungen in Europa.
Aktuelle Informationen zu Forschung und Entwicklung - die wichtigsten
Entwicklungen im dritten Quartal
Neuzulassungen
-------------------------------------------------------------------------------
Leqvio Zulassungen in China und Japan als erste und einzige siRNA-Therapie
(small interfering RNA) zur Senkung des Low-Density-Lipoprotein-
Cholesterins (LDL-C)
-------------------------------------------------------------------------------
Cosentyx Die FDA bewilligte im Oktober die Zulassung für die intravenöse
Formulierung in drei Indikationen: Psoriasisarthritis, ankylosierende
Spondylitis und nicht-röntgenologische axiale Spondyloarthritis (SpA)
-------------------------------------------------------------------------------
Aktueller Stand von Zulassungsverfahren
-------------------------------------------------------------------------------
Kisqali In der EU wurde ein Zulassungsantrag für die adjuvante Behandlung bei
Brustkrebs im Frühstadium eingereicht; der Zulassungsantrag für die
USA soll plangemäss im vierten Quartal 2023 eingereicht werden
-------------------------------------------------------------------------------
Adakveo Die Europäische Kommission folgte der Empfehlung des europäischen
Ausschusses für Humanarzneimittel (CHMP) zum Widerruf der bedingten
Marktzulassung
-------------------------------------------------------------------------------
Ergebnisse laufender klinischer Studien und andere bedeutende Entwicklungen
-------------------------------------------------------------------------------
Iptacopan Die Zwischenanalyse der Phase-3-Studie
APPLAUSE-IgAN ergab im Oktober eine klinisch
bedeutsame und statistisch hoch signifikante
Reduktion der Proteinurie bei Patienten mit
IgA-Nephropathie. Die Studie erreichte den
vordefinierten primären Endpunkt der
Zwischenanalyse (9 Monate) und demonstrierte
damit die Überlegenheit gegenüber Placebo in
der Reduktion von Eiweiss im Urin, wobei die
Sicherheit mit den zuvor gemeldeten Daten
übereinstimmte.
Novartis plant, die Zwischendaten zwecks
einer beschleunigten Zulassung mit den
Aufsichtsbehörden zu besprechen; die Studie
wird weitergeführt, und die Endergebnisse
werden nach 24 Monaten erhoben
-------------------------------------------------------------------------------
Remibrutinib Die Phase-3-Studien REMIX-1 und REMIX-2
erreichten alle primären und sekundären
Endpunkte und zeigten damit schnelle,
klinisch bedeutsame Verbesserungen bei allen
Urtikaria-Aktivitäts-Scores. Remibrutinib
wies ein günstiges Sicherheitsprofil auf, mit
einer Häufigkeit unerwünschter Ereignisse,
die mit Placebo vergleichbar war, sowie
ausgewogenen Leberfunktionstests in beiden
Studien.
Die Endergebnisse (52 Wochen) und die
Einreichung der Zulassungsanträge bei den
Gesundheitsbehörden werden für 2024 erwartet.
Die vollständigen Daten werden demnächst auf
medizinischen Kongressen präsentiert werden
-------------------------------------------------------------------------------
Pluvicto Die Phase-3-Studie PSMAfore zeigte klinisch
bedeutsame und statistisch signifikante
Vorteile in Bezug auf das röntgenologisch-
progressionsfreie Überleben (rPFS) von
Patienten mit prostataspezifischem
Membranantigen-(PSMA)-positivem
metastasiertem kastrationsresistentem
Prostatakrebs (mCRPC), die keine Therapie auf
Taxanbasis erhalten hatten. Gemäss der
aktualisierten Analyse, die auf der Tagung
der Europäischen Gesellschaft für
Medizinische Onkologie (ESMO) vorgestellt
wurde, hat sich das mediane rPFS im Vergleich
zur ARPI-Umstellung mehr als verdoppelt. Die
mit Pluvicto behandelten Patienten erreichten
im Vergleich zu einer täglichen oralen
Behandlung mit Androgenrezeptor-Signalweg-
Inhibitoren (ARPI) eine verbesserte
Lebensqualität sowie Verbesserungen anderer
klinisch relevanter Wirksamkeits-Endpunkte,
wie PSA-Ansprechen (prostataspezifisches
Antigen), Gesamtansprechrate (ORR), Dauer des
Ansprechens (DOR) und Zeit bis zum
symptomatischen skelettbezogenen Ereignis,
bei einem günstigen Sicherheitsprofil. Eine
vorspezifizierte cross-over-adjustierte
Gesamtüberlebens-(OS)-Analyse zeigte eine
Hazard Ratio (HR) von 0,80 (0,48, 1,33); die
nicht adjustierte Intention-to-Treat-(ITT)-
OS-Analyse wurde durch eine hohe Cross-over-
Rate beeinträchtigt.
Novartis erfasst weiterhin
Gesamtüberlebensdaten; Zulassungsanträge sind
für 2024 geplant
-------------------------------------------------------------------------------
Lutathera Die Phase-3-Studie NETTER-2 zeigte eine
klinisch bedeutsame und statistisch
signifikante Verbesserung des
progressionsfreien Überlebens (PFS) (primärer
Endpunkt) bei Patienten mit neu
diagnostizierten Somatostatinrezeptor-(SSTR)-
positiven, fortgeschrittenen
gastroenteropankreatischen neuroendokrinen
Tumoren (GEP-NETs) vom Grad 2 und 3 gegenüber
hochdosiertem, langwirksamem Octreotid
allein. Die Studie erreichte auch ihren
wichtigsten sekundären Endpunkt des
Gesamtansprechens. Es wurden keine neuen oder
unerwarteten Sicherheitsergebnisse
beobachtet, und die Daten entsprechen dem
bereits gut etablierten Sicherheitsprofil von
Lutathera.
Die Daten werden demnächst auf einer
medizinischen Tagung präsentiert und mit den
Aufsichtsbehörden besprochen werden. Danach
werden Zulassungsanträge folgen
-------------------------------------------------------------------------------
Kisqali Die Analyse zum invasiv-krankheitsfreien
Überleben (iDFS, 500 Ereignisse) aus der
Phase-3-Studie NATALEE ist abgeschlossen. Die
aktualisierten Daten stehen im Einklang mit
den im März 2023 bekannt gegebenen
Ergebnissen aus der Zwischenanalyse und
werden demnächst auf einem medizinischen
Kongress vorgestellt werden.
Analysen der gesundheitsbezogenen
Lebensqualität (Health-Related Quality of
Life, HRQoL) im Rahmen der Phase-3-Studie
NATALEE zeigten, dass Patienten mit
Brustkrebs im Frühstadium, die während bis zu
3 Jahren adjuvant mit Kisqali zusammen mit
einer Hormontherapie behandelt wurden, ihre
physischen und sozialen Funktionen, ihr
psychisches Wohlbefinden und ihre Gesamt-
Gesundheits-Scores im Vergleich zur
Ausgangsbasis aufrechterhalten konnten. Die
Daten wurden beim Virtual Plenary 2023 der
Europäischen Gesellschaft für Medizinische
Onkologie (ESMO) vorgestellt
-------------------------------------------------------------------------------
Leqvio Langzeitdaten aus der Phase-3-Studie ORION-8
zeigten, dass Leqvio zusätzlich zu einer
Statintherapie bei Patienten mit
atherosklerotischer Herz-Kreislauf-Erkrankung
(ASCVD), erhöhtem ASCVD-Risiko oder
heterozygoter familiärer Hypercholesterinämie
über eine sechsjährige Behandlung hinaus eine
konsistente Senkung des Low-Density-
Lipoprotein-Cholesterins (LDL-C) bewirkt. Die
Wirksamkeit und Sicherheit stimmten mit den
zuvor berichteten Phase-3-Ergebnissen
überein. Die Daten wurden auf dem Kongress
der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie
(ESC) 2023 vorgestellt
-------------------------------------------------------------------------------
GT005 Die Entwicklung zur Behandlung geographischer
(PPY988) Atrophie infolge trockener, altersbedingter
Makuladegeneration wurde auf Basis einer
Nutzen-Risiko-Bewertung eingestellt. Es
wurden keine neuen Sicherheitssignale
identifiziert. Die behandelten Patienten
werden eine langfristige Sicherheits-
Nachbeobachtung erhalten
-------------------------------------------------------------------------------
Tislelizumab Novartis und BeiGene beschlossen gemeinsam,
den Kooperations- und Lizenzvertrag für
Tislelizumab für bestimmte Märkte zu beenden.
Mit dem Vertragsende wird BeiGene alle
Entwicklungs- und Vermarktungsrechte für
Tislelizumab zurücknehmen, und Novartis wird
Tislelizumab für bestimmte Märkte herstellen.
Zudem wird BeiGene den laufenden klinischen
Nachschub von Tislelizumab für Novartis
bereitstellen, um das Unternehmen bei seinen
klinischen Studien zu unterstützen
-------------------------------------------------------------------------------
Aktivitäten, die den Die Veräusserung von ophthalmologischen
Augenvorder-grund betreffen Aktivitäten, die den Augenvordergrund
betreffen, an Bausch + Lomb wurde
abgeschlossen
-------------------------------------------------------------------------------
Kapitalstruktur und Nettoschulden
Eine gute Ausgewogenheit zwischen Investitionen in die Geschäftsentwicklung,
einer starken Kapitalstruktur und attraktiven Aktionärsrenditen bleibt
vorrangig.
In den ersten neun Monaten 2023 kaufte Novartis insgesamt 74,9 Millionen Aktien
für USD 7,2 Milliarden über die zweite Handelslinie an der SIX Swiss Exchange
zurück. Diese Rückkäufe umfassten 52,8 Millionen Aktien (USD 4,9 Milliarden) im
Rahmen des Aktienrückkaufprogramms im Umfang von USD 15 Milliarden (im Dezember
2021 bekannt gegeben und im Juni 2023 abgeschlossen) sowie 10,4 Millionen Aktien
(USD 1,1 Milliarden) im Rahmen des neuen, im Juli 2023 bekannt gegebenen
Aktienrückkaufprogramms im Umfang von bis zu USD 15 Milliarden. Daneben wurden
11,7 Millionen Aktien (USD 1,2 Milliarden) zurückgekauft, um den durch
Mitarbeiterbeteiligungsprogramme verursachten Verwässerungseffekt zu verringern.
Zudem wurden 1,4 Millionen Aktien (Eigenkapitalwert USD 0,1 Milliarden) von
Mitarbeitenden zurückgekauft. Im selben Zeitraum wurden 12,2 Millionen Aktien
(Eigenkapitalwert USD 0,8 Milliarden) als Folge ausgeübter Optionen und
physischer Lieferungen von Aktien im Zusammenhang mit
Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen ausgeliefert. Somit ging die Gesamtzahl
ausstehender Aktien gegenüber dem 31. Dezember 2022 um 64,1 Millionen zurück.
Diese Transaktionen mit eigenen Aktien führten zu einer Verringerung des
Eigenkapitals um USD 6,5 Milliarden und einem Nettogeldabfluss von
USD 7,3 Milliarden.
Die Nettoverschuldung, unter Ausschluss der Nettoschulden im Zusammenhang mit
den aufgegebenen Geschäftsbereichen, stieg gegenüber dem 31. Dezember 2022 von
insgesamt USD 7,2 Milliarden auf USD 10,8 Milliarden per 30. September 2023. Die
Zunahme ist vor allem auf die Ausschüttung der Jahresdividende in Höhe von
USD 7,3 Milliarden, den Nettogeldabfluss für Transaktionen mit eigenen Aktien
von USD 7,3 Milliarden und die Nettoaufwendungen für Transaktionen im
Zusammenhang mit M&A-Aktivitäten/immateriellen Vermögenswerten von
USD 2,9 Milliarden zurückzuführen. Diese Zunahme der Nettoschulden wurde durch
den Free Cashflow von USD 11,0 Milliarden teilweise kompensiert.
Im Rahmen des Spin-offs verzeichnete Sandoz Bankschulden von insgesamt rund
USD 3,7 Milliarden und zahlte rund USD 3,0 Milliarden in bar, einschliesslich
Zahlungen zur Deckung bestimmter konzerninterner Schulden von Sandoz und ihren
Tochtergesellschaften gegenüber Novartis und deren Konzerngesellschaften per
30. September 2023. So verringerte sich die Nettoverschuldung von Novartis um
USD 3,0 Milliarden.
Das langfristige Kreditrating des Unternehmens betrug per Ende des dritten
Quartals 2023 A1 bei Moody's Investors Service sowie AA- bei S&P Global Ratings.
Prognose 2023 aufgrund der starken Dynamik angehoben
Vorbehaltlich unvorhersehbarer Ereignisse; Wachstum bisherige Prognose
gegenüber dem Vorjahr bei konstanten Wechselkursen
(kWk)
--------------------------------------------------------+----------------------
Nettoumsatz Wachstum im hohen einstelligen |Unverändert
Prozentbereich erwartet |
--------------------------------------------------------+----------------------
Operatives Wachstum im mittleren bis hohen |(niedriger
Kernergebnis Zehnerbereich erwartet |zweistelliger
|Prozentbereich bis
|mittlerer
|Zehnerbereich)
|
--------------------------------------------------------+----------------------
Wichtigste Annahmen:
* Keine Risikolancierung von Generika von Entresto in den USA im Jahr 2023
* Keine Einführung von Generika von Sandostatin LAR in den USA im Jahr 2023
Aktueller Stand bezüglich des Patents für Entresto
Novartis hat Berufung eingelegt, um die negative Entscheidung eines US-
Bezirksgerichts aufheben zu lassen und die Gültigkeit ihres Kombinationspatents
für Entresto und andere Kombinationen von Sacubitril und Valsartan, das 2025
ausläuft (mit pädiatrischer Exklusivität), aufrechtzuerhalten. Es wurden in den
USA keine Generika vorläufig oder endgültig zugelassen. Jegliche kommerzielle
Einführung eines Generikums von Entresto in den USA vor dem abschliessenden
Entscheid im Berufungsverfahren um das Kombinationspatent von Novartis oder in
laufenden Rechtsstreiten im Zusammenhang mit anderen Patenten bringt das Risiko
späterer Rechtsstreitigkeiten mit sich.
Einfluss von Wechselkursen
Sollten sich die Wechselkurse im restlichen Jahresverlauf auf dem
Durchschnittsniveau von Ende Oktober halten, rechnet Novartis im Jahr 2023 mit
einem negativen Wechselkurseffekt von 2 Prozentpunkten auf den Nettoumsatz und
einem negativen Wechselkurseffekt von 6 Prozentpunkten auf das operative
Kernergebnis. Der geschätzte Wechselkurseffekt auf die Ergebnisse wird monatlich
auf der Website von Novartis veröffentlicht.
Kennzahlen(1)
9 9
Fortzuführende 3. 3. Veränderung in Monate Monate Veränderung in
Geschäftsbereiche(2) Quartal 2023 Quartal 2022 % 2023 2022 %
Mio. Mio.
Mio. USD Mio. USD USD kWk USD USD USD kWk
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Nettoumsatz 11 782 10 492 12 12 Nettoumsatz 34 017 31 630 8 10
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Operatives
Operatives Ergebnis 1 762 1 826 -4 13 Ergebnis 7 187 6 191 16 31
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
In % des
In % des Umsatzes 15,0 17,4 Umsatzes 21,1 19,6
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Reingewinn 1 513 1 330 14 37 Reingewinn 5 934 4 734 25 41
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Gewinn pro Aktie Gewinn pro
(USD) 0,73 0,61 20 45 Aktie (USD) 2,84 2,16 31 49
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Geldfluss aus
Geldfluss aus operativer
operativer Tätigkeit 5 304 4 275 24 Tätigkeit 11 673 9 271 26
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Nicht-IFRS- Nicht-IFRS-
Kennzahlen Kennzahlen
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Free Cashflow 5 043 4 054 24 Free Cashflow 11 019 8 661 27
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Operatives Operatives
Kernergebnis 4 405 3 772 17 21 Kernergebnis 12 551 11 149 13 19
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
In % des
In % des Umsatzes 37,4 36,0 Umsatzes 36,9 35,2
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Kernreingewinn 3 585 3 035 18 23 Kernreingewinn 10 320 8 983 15 22
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Kerngewinn pro Aktie Kerngewinn pro
(USD) 1,74 1,40 24 29 Aktie (USD) 4,95 4,09 21 28
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
9 9
Aufgegebene 3. 3. Veränderung in Monate Monate Veränderung in
Geschäftsbereiche(2) Quartal 2023 Quartal 2022 % 2023 2022 %
Mio. Mio.
Mio. USD Mio. USD USD kWk USD USD USD kWk
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Nettoumsatz 2 476 2 286 8 6 Nettoumsatz 7 428 6 998 6 8
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Operatives
Operatives Ergebnis -86 342 n.a. n.a. Ergebnis 265 1 057 -75 -60
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
In % des
In % des Umsatzes n.a. 15,0 Umsatzes 3,6 15,1
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Reingewinn 250 245 2 79 Reingewinn 440 755 -42 -18
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Nicht-IFRS- Nicht-IFRS-
Kennzahlen Kennzahlen
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Operatives Operatives
Kernergebnis 250 510 -51 -38 Kernergebnis 1 185 1 486 -20 -11
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
In % des
In % des Umsatzes 10,1 22,3 Umsatzes 16,0 21,2
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
9 9
3. 3. Veränderungin Monate Monate Veränderung in
Gesamtes Unternehmen Quartal 2023 Quartal 2022 % 2023 2022 %
Mio. Mio.
Mio. USD Mio. USD USD kWk USD USD USD kWk
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Reingewinn 1 763 1 575 12 44 Reingewinn 6 374 5 489 16 33
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Gewinn pro Aktie Gewinn pro
(USD) 0,85 0,73 16 51 Aktie (USD) 3,05 2,50 22 40
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Geldfluss aus
Geldfluss aus operativer
operativer Tätigkeit 5 378 4 721 14 Tätigkeit 11 911 10 125 18
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Nicht-IFRS- Nicht-IFRS-
Kennzahlen Kennzahlen
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Free Cashflow 5 043 4 435 14 Free Cashflow 11 038 9 325 18
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Kernreingewinn 3 784 3 419 11 16 Kernreingewinn 11 209 10 101 11 18
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
Kerngewinn pro Aktie Kerngewinn pro
(USD) 1,83 1,58 16 22 Aktie (USD) 5,37 4,60 17 24
---------------------------------------------------------- --------------------------------------------
n.a. = nicht aussagekräftig
(1) Die Angaben in konstanten Wechselkursen (kWk), die Kernergebnisse und der
Free Cashflow sind keine in den IFRS definierten Angaben. Erläuterungen der
Nicht-IFRS-Kennzahlen finden sich auf Seite 48 der in englischer Sprache
vorhandenen Kurzfassung des finanziellen Zwischenberichts. Sofern nicht anders
angegeben, beziehen sich alle in dieser Mitteilung erwähnten Wachstumsraten auf
den Vergleichszeitraum des Vorjahres.
(2) Wie auf Seite 37 der Kurzfassung des finanziellen Zwischenberichts
definiert, umfassen die fortzuführenden Geschäftsbereiche die zurückbehaltenen
Geschäftsaktivitäten von Novartis, bestehend aus der Division Innovative
Medicines sowie den fortzuführenden Konzernaktivitäten; die aufgegebenen
Geschäftsbereiche umfassen die operativen Ergebnisse von Sandoz.
Detaillierte Finanzergebnisse zu dieser Pressemitteilung sind in der Kurzfassung
des finanziellen Zwischenberichts unter folgendem Link verfügbar: https://ml-
eu.globenewswire.com/resource/download/1a97fd38-edbc-49ea-9350-8042dc006c1c/
Disclaimer
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die bekannte und
unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, die zur Folge
haben können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten
Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, wie sie in den
zukunftsbezogenen Aussagen enthalten oder impliziert sind. Einige der mit diesen
Aussagen verbundenen Risiken sind in der englischsprachigen Version dieser
Mitteilung und dem jüngsten Dokument ?Form 20-F? der Novartis AG, das bei der
?US Securities and Exchange Commission? hinterlegt wurde, zusammengefasst. Dem
Leser wird empfohlen, diese Zusammenfassungen sorgfältig zu lesen.
Bei den Produktbezeichnungen in kursiver Schrift handelt es sich um eigene oder
in Lizenz genommene Warenzeichen der Novartis AG und ihrer
Tochtergesellschaften. BAUSCH + LOMB ist eine eingetragene Marke von Bausch &
Lomb Incorporated.
Über Novartis
Novartis ist ein fokussiertes Unternehmen, das sich auf innovative Arzneimittel
konzentriert. Jeden Tag arbeiten wir daran, Medizin neu zu denken, um das Leben
der Menschen zu verbessern und zu verlängern, damit Patienten, medizinisches
Fachpersonal und die Gesellschaft in der Lage sind, schwere Krankheiten zu
bewältigen. Unsere Medikamente erreichen mehr als 250 Millionen Menschen
weltweit.
Entdecken Sie mit uns die Medizin neu: Besuchen Sie uns unter
https://www.novartis.com und bleiben Sie mit uns auf LinkedIn, Facebook,
X/Twitter und Instagram in Verbindung.
Novartis wird heute um 14:00 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit eine
Telefonkonferenz mit Investoren durchführen, um diese Medienmitteilung zu
diskutieren. Gleichzeitig wird ein Webcast der Telefonkonferenz für Investoren
und andere Interessierte auf der Website von Novartis übertragen. Eine
Aufzeichnung ist kurze Zeit nach dem Live-Webcast abrufbar unter:
https://www.novartis.com/investors/event-calendar.
Detaillierte Finanzergebnisse zu dieser Pressemitteilung sind in der Kurzfassung
des finanziellen Zwischenberichts unter folgendem Link verfügbar. Weitere
Informationen zu den Divisionen von Novartis und der Pipeline ausgewählter
Präparate in später Entwicklungsphase sowie die Präsentation zur heutigen
Telefonkonferenz finden Sie unter: https://www.novartis.com/investors/event-
calendar.
Wichtige Termine
13. November 2023 Impact and Health Equity Annual Event
28. November 2023 R&D Day°